fuer mich fuer alle1Trotz Coronakrise und hohen Einsatzzahlen befindet sich die Feuerwehr der Stadt Nideggen auf dem richtigen Weg. Zwischen dem 01.03.2020 und dem 01.08.2020 konnte die Feuerwehr der Stadt Nideggen in allen Löschgruppen neue Mitglieder gewinnen. Das zeigt, dass die Tätigkeit in unserem Ehrenamt wieder mehr Akzeptanz bekommt. Die Feuerwehr der Stadt Nideggen ist durch ihren hohen technischen Standard, sowie ihrer Ausstattung für die Einsatzkräfte, offensichtlich eine gute Adresse. Zwar hat die Coronakrise uns jetzt fast drei Monate blockiert, aber trotzdem fanden insgesamt 14! Männer und Frauen den Weg in die Feuerwehr. Das sollte eigentlich ein Signal sein, dass alle Führungskräfte um Wehrleiter Karl-Heinz Latz gute Arbeit leisten. Insbesondere, weil die Führungskräfte auch auf die Erhöhung ihrer Aufwandsentschädigungen verzichteten und stattdessen den Rat darum baten eine in etwa gleiche Summe allen Feuerwehrkameraden zur Verfügung zu stellen. Hiervon wurden zum Beispiel Polo Shirts, Mützen, Sweat Shirts, Hemden, Krawatten, Stühle für Unterrichtsräume und einige Dinge mehr beschafft. Investitionen die allen Angehörigen der Feuerwehr zugutekamen, Einsatzabteilung, Unterstützungsabteilung, Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr. Diese Maßnahme wird dieses Jahr auslaufen und neu beantragt werden. Auch die kontinuierliche Beschaffung von Ausrüstung sowie deren Modernisierung macht das Ehrenamt interessant. Alle neuen Mitglieder konnten beispielsweise am Tag ihrer Aufnahme komplett eingekleidet werden und standen der Einsatzabteilung sofort zur Verfügung, das ist ein hohes Motivationspotenzial. Bis zum 5. August 2020, 19:44 standen 225 Einsätze in der Jahresstatistik 2020, eine enorme Belastung der Einsatzabteilung. Auch in finanzieller Sicht ist die Belastung für die Stadt Nideggen hoch, je mehr Einsätze, desto höher die Kosten, auch wenn die Feuerwehr der Stadt Nideggen aus rein ehrenamtlichen Einsatzkräften besteht, Fahrzeuge verbrauchen Kraftstoff, Schläuche müssen ausgetauscht werden, Atemschutzgeräte müssen zur Wartung. Hier hat die Stadt Nideggen eine gute Basis und sorgt dafür, dass die Mitglieder der Einsatzabteilung sich größtenteils nur um die Einsätze und den Übungsdienst kümmern müssen. Alles andere, wie die zahlreichen Wartungsarbeiten, Werkstattfahrten und viele Verwaltungsaufgaben, werden für die ehrenamtlichen Angehörigen mittlerweile durch die Stadtverwaltung erledigt.