Feuerschutz kostet die Nideggener 38,68 pro Einwohner und Jahr

Am Mittwoch den 29.05.2019 fand die Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Stadt Nideggen statt. Der Leiter der Feuerwehr Karl Heinz Latz begrüßte neben dem ständigen Vertreter des Bürgermeisters, Dieter Weber auch den Kreisbrandmeister Karlheinz Eismar und zahlreiche Gäste aus der Stadtverwaltung sowie aus dem Rat der Stadt Nideggen. In seinen Grußworten bedankte sich Latz bei den Ratsvertretern und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2019 und merkte an das trotz der immer noch knappen Finanzen die Feuerwehr keinen Grund zur Klage hat. Die Vorgaben des Brandschutzbedarfsplanes werden umgesetzt, es wird gemacht was nötig ist und die Feuerwehr baut keine Luftschlösser. Es wird beschafft was nötig ist um die Bürger und Gäste der Stadt Nideggen ausreichend zu schützen. Allerdings mahnte er auch an, dass immer noch keine ausreichenden Anreize geschaffen wurden, die Menschen dazu bewegen könnten Mitglieder der Feuerwehr zu werden und ein solches Ehrenamt zu bekleiden. Unser größtes Problem ist das fehlende Personal und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr werden immer vielfältiger, und jetzt müssen wir uns auch selber darum bemühen Mitglieder zu werben. Anreize schaffen muss die Politik, auch gesellschaftlich muss ein Umdenken stattfinden und es muss sich wieder mehr für die Allgemeinheit eingesetzt werden. Weiterlesen......