https://www.baks.bund.de/sites/baks010/files/styles/630xy/public/ks_50hertz_aufmacher.png?itok=NWDY49XSInfrastrukturen sind bedeutsame Versorgungssysteme unserer Gesellschaft. Sie sind nicht nur alltäglichen Störungen und Gefahren, sondern auch Extremereignissen zum Beispiel durch Naturgefahren, technischem oder menschlichem Versagen oder vorsätzlichen Handlungen ausgesetzt. Infrastrukturen sind komplexe Systeme, von denen eine Vielzahl von Versorgungsfunktionen abhängen. Häufig sind Infrastrukturen voneinander abhängig; z.B. ist bei einem Ausfall der Stromversorgung auch die Informations- und Telekommunikationstechnologie betroffen und umgekehrt. Wir konnten das am 06. Februar in Schmidt selber erfahren nachdem das Telefonnetz einige Stunden ausgefallen war. Ohne Telefon kann man gut leben, aber was passiert wenn in unseren Breiten der Strom ausfällt ? Womöglich länger ? (Stromausfall im Münsterland 2005) Auch wenn wir in einer Region leben, die als sicher gilt, sollten Sie sich nicht allein auf die bestehende Infrastruktur und die staatliche Unterstützung verlassen. Vorbereitung — in Form von Wasser- und Lebensmittelversorgung oder einer Vorratshaltung benötigter Medizin — ist empfohlen. Handlungsempfehlungen gibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz auf seiner Webseite. Auch die Stadt Nideggen betreibt vorsorge, so sind der Wiederaufbau des Sirenensystems, die Einrichtung eines Stabes für Außergewöhnliche Ereignisse, oder die Besetzung der Feuerwehrgerätehäuser als Anlaufpunkt für Bürger Bausteine im Vorsorgesystem.