Allgemeines

Die Stadt Nideggen liegt im südlichen Randbereich des Kreises Düren und gehört damit zum Regierungsbezirk Köln. Umgeben wird das Gebiet der Stadt Nideggen von den Gemeinden Hürtgenwald, Kreuzau und Vettweiß im Norden. Die Stadt Zülpich (Kreis Euskirchen) bildet den östlichen Rand. Die südlich gelegene Stadt Heimbach gehört wieder zum Kreis Düren, wohingegen der westliche Rand mit der Gemeinde Simmerath zum Kreis Aachen gehört. Die Stadtgebietsgröße umfasst 64,92qkm. (8604 ha) Davon entfallen 2204 ha auf Waldfläche und 148 ha Wasserfläche. 3256 ha werden Landwirtschaftlich genutzt. Die Stadt Nideggen hat 11248 Einwohner .
 
( Stand 12.2009 )
 
Die Feuerwehr der Stadt Nideggen besteht nur aus Ehrenamtlichen Mitgliedern. Sie ist eine Freiwillige Feuerwehr. Sie besteht aus sechs Löschgruppen in den Ortschaften : Nideggen/Rath/Brück, Berg/Thuir, Schmidt, Abenden, Embken/Muldenau und Wollersheim. Diese sechs Löschgruppen bilden zusammen zwei Löschzüge. Jede der Löschgruppen hat eine eigene Jugendgruppe zur Nachwuchsförderung. In der Alters - und Ehrenabteilung werden unsere ehemaligen Aktiven Mitglieder "gepflegt".
Mitmachen kann man ab dem 6. Lebensjahr, Ende ist mit dem 60. Lebensjahr. Die Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinde, das heißt, jede Gemeinde oder Stadt in NRW muss je nach Einwohnerzahl und Gefahrenpotential eine Feuerwehr unterhalten. In Nideggen reicht noch eine Freiwillige Feuerwehr aus, um für die Sicherheit der Bürger zu sorgen.
 
struktur